Essentielle Gebäudeservices in unsicheren Zeiten

Informationen zu COVID-19:
So unterstützt Caverion Sie in der Krise

Jetzt besonders wichtig: Luftreinigiung in geschlossenen Räumen

Die aktuelle Situation ist ernst, die zweite Corona-Welle hat uns alle wieder fest im Griff und es ist höchste Zeit zu handeln. Insbesondere in geschlossenen Räumen besteht ein höheres Infektionsrisiko – Lüften ist daher das Credo der Stunde. Doch ist dies nicht immer und überall möglich, gerade mit Blick auf die bevorstehende kalte Jahreszeit kann und sollte dies nicht immer die einzige Lösung sein.

Als Experten für die speziellen Anforderungen an staub- und virenfreie Reinräume möchten wir mit Know-how und entsprechender Expertise unseren Beitrag zu einer gesünderen Umgebung beitragen. In unserem täglichen Handeln stellen wir immer wieder fest, dass längst noch nicht alle Maßnahmen ausgeschöpft sind, die technisch machbar und zugleich wirtschaftlich sinnvoll sind.

Wir möchten Ihnen hier einen umfassenden Überblick bieten, wie auch Sie ganz speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten für Ihre Gebäudenutzenden sichere Bedingungen schaffen können und sich zugleich Produktivität und Wohlbefinden steigern lassen.

"90% reduzierte Aerosolkonzentration in weniger als 30 Minuten durch eingeschaltete Luftreiniger."

Weitere krisenrelevante Services für Gebäudebetreibende

Unternehmen setzen alles daran, ihren Betrieb möglichst reibungslos und in der gewohnten Qualität aufrecht zu erhalten. Hierzu gehört in der aktuellen Situation auch und vor allem die Arbeitsumgebung für alle Stakeholder – intern sowie extern – so sicher wie möglich zu gestalten.

Gebäudebetreibende stehen damit vor großen Herausforderungen: Themen wie Lüftung, Trinkwasser, Sicherheits- und Elektrotechnik und Energiekosten rücken jetzt besonders in den Fokus.

Zählen Sie auf unsere Experten und Expertinnen, um die für Ihre Liegenschaft wichtigen Themen zu eruieren. Unsere Mitarbeitenden sind unter Berücksichtigung spezieller Hygieneregelungen weiterhin für Sie im Einsatz, sodass Sie stets auf unser komplettes Dienstleistungsangebot zurückgreifen können.

Bleiben Sie Immer auf dem neuesten Stand mit unserem Newsletter

Caverion unterstützt die Forschung:
Wartung von BSL-4-Labors

Das Robert Koch Institut in Berlin, das Friedrich Loeffler Institut auf der Insel Riems und das Bernhard Nocht Institut in Hamburg haben zwei Dinge gemeinsam: Sie alle betreiben Labors der höchsten Sicherheitsstufe und forschen an den gefährlichsten Erregern der Welt, darunter Covid-19. Und beim Thema Sicherheit vertrauen sie auf Caverion. Das Unternehmen verantwortete nicht nur die technische Ausstattung der Labore, sondern ist seitdem auch Partner für die Wartung.

Caverion ist derzeit der einzige Anbieter in Deutschland, der in diesem Bereich von der Planung über die Installation bis hin zur Wartung und Validierung alles aus einer Hand anbietet. Konkret handelt es sich um BSL-4-Labors. BSL heißt Biosafety Level, eine Einstufung für die Gefährlichkeit biologischer Arbeitsstoffe, insbesondere Mikroorganismen. Die Ziffer 4 markiert die höchstmögliche Sicherheitsstufe.

„Jede noch so geringe Möglichkeit, mit den Viren in Kontakt zu kommen, muss ausgeschlossen werden“, sagt Michael Steinkraus, Leiter Service & Wartung bei Caverion. Das gelte für die Personen, die innerhalb des Labors mit den gefährlichen Mikroorganismen arbeiten sowie für die Umgebung außerhalb des Labors. Mindestens einmal im Jahr müssen die Sicherheitssysteme überprüft werden. „Wir tauschen die H14-Filter aus, überprüfen das Containment und die Leittechnik. Außerdem muss die Dichtigkeit des Labors überprüft werden. Dazu wird ein Unterdruck erzeugt, der über 20 Minuten stabil bleiben muss“, erklärt Steinkraus das Vorgehen. Mit seinem Team aus Spezialisten sorgt Michael Steinkraus außerdem für optimale Bedingungen in OP-Sälen und Reinräumen der Industrie, zum Beispiel im Bereich Mikroelektronik oder Pharma. Aufträge, die über eine Standardwartung hinausgehen – zum Beispiel bei der Begutachtung von Anlagen nach derHygieneempfehlung VDI6022, der Bestimmung der ISO-Klasse oder der Messung nach GMP.

Erfahren Sie mehr auf unserem Blog

Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket: jetzt die Vorteile nutzen

Zur Bewältigung der Corona-Krise hat der Bund milliardenschwere Förderprogramme aufgelegt, von denen man zurzeit als Bauherr und Gebäudebetreiber profitieren kann – wenn man sich im oft recht dichten Subventionsdschungel zurechtfindet. Da sollte man jemanden fragen, der was davon versteht.

K. Krätzer, Leitung Kompetenzteam Automation

CO2-Ampel als Aerosolschutz?

Anfangs unterschätzt, werden Aerosole nun immer mehr als Ansteckungsrisiko für Covid-19 erkannt. Gegen die in der Luft schwebenden, winzigen, infektiösen Tröpfchen hilft regelmäßiger Luftaustausch. Wann es Zeit zum Fensteröffnen wird, sollen Kohlendioxid-Messgeräte zeigen. Die CO2-Ampel hat allerdings so ihre Schwächen.

K. Krätzer, Leitung Kompetenzteam Automation

Wie man Gebäude zu- und wieder aufmacht

Der Corona-Shutdown hat viele Gebäudebetreiber plötzlich, unerwartet und hart getroffen. Schließlich gab es keinen Präzedenzfall für eine Pandemie in jüngerer Zeit. Nun fährt die Wirtschaft wieder hoch – aber erneute Lockdowns sind keineswegs ausgeschlossen. Daher gilt es, mit überlegter Planung Stillstandsschäden zu vermeiden – und genauso überlegt wieder hochzufahren.

J. Sadighi, Director Sales Business Unit Service

Wie Covid-19 die Digitalisierung von Gebäudedienstleistungen beschleunigt

Eine enorme logistische Herausforderung für zahlreiche Dienstleister bahnt sich an: Gerade für Facility-Management-Anbieter, die nun dringend bei Kunden die Lüftungsanlagen einregeln und warten müssen.

A. Blassy, Leiter Digital- & Energie Services

Klima und Lüftung – alles virensicher?

Inwieweit Covid-19 durch die Luft übertragen wird, ist noch nicht ausreichend erforscht. Dennoch sollte man auch im Bereich Klima und Lüftung alles tun, um die Virenlast so gering wie nur möglich zu halten.

F. Herrmann, Projektleiter Kälte

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Kontaktieren Sie uns für eine individuelle und unverbindliche Beratung unserer Experten.

Danke für Ihre Nachricht! Wir nehmen umgehend Kontakt mit Ihnen auf.
Hier ist etwas schiefgelaufen. Bitte versuchen Sie es erneut oder senden sie uns eine E-Mail an ....

Nehmen sie Kontakt mit uns auf

Stehen auch Sie vor gebäudetechnischen Herausforderungen in dieser ungewissen Zeit und brauchen Unterstützung? Kontaktieren Sie uns für eine individuelle und unverbindliche Beratung unserer Experten.

Danke für Ihre Nachricht! Wir nehmen umgehend Kontakt mit Ihnen auf.
Hier ist etwas schiefgelaufen. Bitte versuchen Sie es erneut oder senden sie uns eine E-Mail an ....